Ein Hund als Co-Pädagoge

Unser BrotHaus unterstütz das KLAWAU-Projekt, das eine gemeinsame Initiative der Grundschule Gebsattel-Insingen-Neusitz, der City family Rothenburg und WAU Erlebnisse ist.

Das KLAWAU-Projekt

Nex – ein ausgebildeter Therapiebegleithund – bereichert mit seiner Besitzerin Silke Mühlauer wöchentlich in einer Schulstunde den Unterricht.

Gemeinsam mit den Kindern werden zunächst wichtige Regeln erarbeitet.
Die Kinder übernehmen Verantwortung in den Vorbereitungen, die für einen
Unterricht mit Nex notwendig sind:
Wassernapf füllen, Decke auslegen, Infoblätter aushängen, um die Anwesenheit von Nex für alle im Schulhaus sichtbar zu machen …..

In der Stunde mit Nex findet Freiarbeit statt. Das bedeutet: Die Kinder arbeiten selbständig an ihrem Wochenplan und der Hund bewegt sich während dieser Zeit frei im Klassenzimmer. Jedes Kind entscheidet dabei selbst, wie eng es den Kontakt zu Nex aufnehmen und zulassen möchte.

Besonders harmonische Atmosphäre

Die Anwesenheit von Nex schafft ein ruhiges und angenehmes Arbeitsklima. Den Kindern ist es ein Bedürfnis, dass sich der Hund wohlfühlt. Sie sprechen ruhig miteinander und arbeiten leise, dadurch schaffen sie auch sich selbst eine harmonische Atmosphäre. Die Kinder lernen Rücksicht zu nehmen. Die Anwesenheit von Nex motiviert die Kinder, an schwierigen Aufgaben dranzubleiben und gibt ihnen Mut, über sich hinauszuwachsen, z.B. mit Nex an der Seite vor der Klasse ein Gedicht aufzusagen. Er schenkt Nähe und Zuneigung. Nex begegnet jedem Kind völlig wertfrei. Für ihn sind z.B. schulische Leistungen oder Aussehen nicht wichtig. Er nimmt jedes Kind genau so wie es ist.

Hin und wieder darf Rimu in der Schulstunde die Aufgaben von Nex übernehmen. Rimu befindet sich gerade in der Ausbildung zum Therapiebegleithund.
Die Kinder nehmen ihre Rolle sehr ernst, den Hund auf die Prüfung mit vorbereiten zu dürfen und haben auch hier sehr viel Spaß dabei.

 

Wir, das BrotHaus, wünschen weiterhin viel Spaß & frohes Lernen!